Aktuelles Einzelansicht

  • 09.05.2018 - Therapiesoftware optimiert

    Neue THERA-soft punktet mit Gaming-Inhalten und detaillierter Trainingsauswertung

     

    Seit Januar ist die neue THERA-Trainer Therapie- und Dokumentationssoftware THERA-soft auf dem Markt. Die Software für die neurologische Rehabilitation wurde komplett überarbeitet und inhaltlich optimiert. Jakob Tiebel, THERA-Trainer-Produktmanager, ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Mit dem Update ist die THERA-soft nun nicht mehr nur in Kombination mit THERA-Trainern der Produktlinie Standing & Balancing nutzbar, sondern auch mit unseren Cycling-Geräten kompatibel.“

     

    Mit ihren Inhalten punktet die THERA-soft daher neben der Neurorehabilitation vor allem im geriatrischen Bereich. Durch Gaming-Technologien steigen Studien zufolge nicht nur Spaßfaktor und Patientenmotivation, sondern auch die Effizienz der Therapie. Auch Therapeuten profitieren von der Unterstützung des Software-Updates. Die strukturierte Bedienoberfläche erleichtert die direkte Auswahl geeigneter Therapieaufgaben sowie die schnelle Anpassung von Trainingsparametern wie Trainingszeit oder -level. Eine integrierte Patientendatenbank erlaubt zudem die patientenbezogene Trainingssteuerung und Planung von Interventionen. Die neue Software vereinfacht außerdem die Dokumentation und Analyse von Therapiefortschritten im Verlauf der Behandlung. Otto Höbel, technischer Geschäftsführer von medica, ist überzeugt: „Die Kombination unserer Therapiegeräte mit dem neuen Software-Update stellt einen echten Mehrwert für den Behandlungsalltag von Therapeuten und Patienten dar.“

Die Wirtschaft

IHK-Zeitschrift "Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee" (WAB)
mehr lesen

RSS Feed "Aktuelles"