Aktuelles Einzelansicht

  • 04.09.2017 - Angenehm temperierte Hallenluft

    Zur SCHWEISSEN & SCHNEIDEN präsentiert ESTA den neuen Filterturm ecotemp.

     

    Bisher befreiten sie Produktionshallen von Schweißrauch, Staub oder Ölnebel. Die Rede ist von Filtertürmen, die zur Hallenlüftung eingesetzt werden. Nun stattet der Sendener Absaugtechnik-Hersteller ESTA seine Türme mit einem zusätzlichen Heiz- und Kühlmodul aus. Zwei Lamellen-Wärmetauscher bilden den Kern der neuen ecotemp-Reihe.

     

    Anwender regeln die Temperatur der gefilterten Luft selbst. Je nach Saison strömt somit kühle oder warme Luft in den Arbeitsbereich zurück. Die neue Variante unterstützt die bestehende Heizungs- und Klimatechnik und eignet sich insbesondere für Produktionsbereiche mit hoher Wärmelast, wie CNC-Dreh- oder Fräszentren. Das Ziel: Neben Energie-Einsparungen, profitieren die Beschäftigten von angenehm klimatisierten Arbeitsbereichen in der warmen Jahreszeit. Auch auf die Maschinen-, Werkzeug- und Teiletemperatur wirkt sich der kühlende Luftstrom im Hinblick auf Produktivität und Teilgenauigkeit positiv aus. Im Winter sorgen die ecotemp Filtertürme für warme Rückluft. Das nützt vor allem Betrieben mit häufig geöffneten Hallentoren oder ungenügend isolierten Werkshallen. Das ecotemp-Modul passt für alle Filterturm-Ausführungen von ESTA.

     

    Auf der Düsseldorfer SCHWEISSEN & SCHNEIDEN (25.09.- 29.09.2017) stellt ESTA in Halle 12, Stand F21, den Filtower ecotemp erstmals dem Fachpublikum vor. Kostenlose Messetickets stehen auf der Hersteller-Website bereit.

Die Wirtschaft

IHK-Zeitschrift "Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee" (WAB)
mehr lesen

RSS Feed "Aktuelles"