Aktuelles Einzelansicht

  • 04.09.2017 - IHK Ulm senkt rückwirkend Beiträge

    Die IHK Ulm senkt rückwirkend die Beiträge. Rund 7,6 Mio. Euro erhalten die Unternehmen zurück. Möglich wird das durch eine hervorragende Wirtschaftslage sowie einmalige Einnahmen.

     

    Mitgliedsunternehmen der IHK Ulm, die für das Jahr 2013 IHK-Beitrag bezahlt haben, erhalten diesen Anfang September erstattet. Die Erstattung erfolgt zusammen mit der vorläufigen Beitragsveranlagung 2017.

     

    „Die IHK-Beiträge sind an die Gewerbeerträge der Unternehmen gekoppelt. Eine hervorragende Wirtschaftslage sowie insbesondere einmalige Beitragsnachzahlungen aus Vorjahren erlauben eine rückwirkende Senkung“, so Präsident Dr. Kulitz. Die Vollversammlung der IHK Ulm habe im Juli einen entsprechenden Beschluss gefasst. „Ein eigener Antrag der Unternehmen ist nicht erforderlich. Die Rückzahlung wird bei der vorläufigen Veranlagung 2017 im September berücksichtigt“, ergänzt Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle. Er gehe deshalb davon aus, dass 2017 viele Unternehmen im Saldo keinen Beitrag bezahlen.

     

    Foto: ©p365.de - stock.adobe.com

Die Wirtschaft

IHK-Zeitschrift "Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee" (WAB)
mehr lesen

RSS Feed "Aktuelles"