Aktuelles Einzelansicht

  • 16.12.2018 - Beurer investiert am Standort Ulm – Spatenstich für ein neues Verwaltungsgebäude

    Der Startschuss ist nun offiziell gefallen: Mit dem symbolischen Spatenstich begann auf dem Unternehmensgelände der Firma Beurer in Ulm-Söflingen die entscheidende Bauphase. Der Gesundheitsspezialist erweitert seinen Hauptfirmensitz um ein neues Verwaltungsgebäude. Mit diesem Großprojekt investiert Beurer rund 12 Millionen Euro in die Zukunft seiner Mitarbeiter und bekennt sich klar zum Wirtschaftsstandort Ulm, mit dem das familiengeführte Unternehmen bereits seit der Firmengründung im Jahr 1919 fest verbunden ist.

     

    „Verantwortlich für unseren Erfolg ist unser mittlerweile knapp 1000 Mitarbeiter starkes Team. Wir möchten mit der Standorterweiterung unsere Position als Innovationstreiber nachhaltig fördern und uns als attraktiver Arbeitgeber in der Region präsentieren", sagt Marco Bühler, Beurer Geschäftsführer in vierter Generation.

     

    Das neue dreistöckige Verwaltungsgebäude inklusive Untergeschoss wird knapp 15 Meter hoch, auf einer Grundfläche von circa 700 Quadratmetern. Beurer schafft damit Kapazitäten für 100 neue Arbeitsplätze. Neben Büroräumen werden auch der Haupteingang mit modernem Empfangsbereich, ein neuer Showroom, großzügige Räumlichkeiten für  Schulungen und Meetings sowie eine Tiefgarage untergebracht. Umgesetzt wird das Projekt gemeinsam mit dem Neu-Ulmer Architekturbüro Nething. Der neue Gebäudekomplex soll planmäßig im Sommer 2020 in Betrieb genommen werden.

Die Wirtschaft

IHK-Zeitschrift "Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee" (WAB)
mehr lesen

RSS Feed "Aktuelles"